Details

Eibseeseilbahn auf die Zugspitze

Pinzgauer planen neue Eibseeseilbahn auf die Zugspitze

Die Baucon ZT GmbH hat gemeinsam mit der AIS Baumanagement GmbH, Zell am See, sowie dem Saalfeldener Architekturbüro Hasenauer im internationalen Auswahlverfahren überzeugt: Die Generalplanung für eine neue Seilbahn auf bayerischer Seite der Zugspitze, mit 2.962 Metern höchster Berg Deutschlands, obliegt den Pinzgauer Spezialisten.

Der prestigeträchtige Auftrag umfasst die architektonische und technische Planung, die Ausschreibung, die Bauleitung sowie die Qualitäts-, Zeit- und Kostenkontrolle. Als besondere Herausforderungen erweisen sich der zeitnahe Baustart, die beschränkte Bauzeit von jährlich maximal drei bis vier Monaten am Berg und die Rahmenbedingungen für das Bauen in 3000 Metern Höhe (Permafrost). Baubeginn: Frühjahr 2015, Eröffnung der Bahn: Dezember 2017

 

 

zum Bautagebuch 

Informationen über die Verwendung von Cookies!
Diese Website verwendet eine begrenzte Anzahl an Cookies, um Ihr Browsing zu verbessern. Weitere Informationen (auch über den Widerruf Ihrer Zustimmung) entnehmen Sie bitte unseren Cookie-Richtlinien. Durch Anklicken von "Akzeptieren" bestätigen Sie, dass Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Cookie-Richtlinien zustimmen und diese gelesen haben.