Details

Fundament in der Wanne

Fundament in der Wanne

Fundament in der Wanne

Pressensteuerungsanlage

Vertikale Pressen

6/8-CLD Riederalp-Blausee-Moosfluh

Seilbahn auf den größten Gletscher der Alpen

BauCon ZT GmbH wurde aufgrund seiner Erfahrung beim Bau von Bergstationen auf Permafrostböden vom Bauherren Aletsch-Gletscherbahnen und von Garaventa als Berater und Prüfer herangezogen.

Wegen des starken Rückgangs des Aletschgletschers sind die Bewegungen des Bergkopfes für die nächsten 25 Jahre in den folgenden Größen prognostiziert:

  • Horizontale Verschiebung: 9,0 - 11,0 m (schräg)
  • Vertikale Verschiebung: 5,5 - 7,0 m (Einsenkungen)

Aufgrund unserer Beratungen wurde folgende Lösung gebaut:
Das Fundament der Bergstation wurde in eine Stahlbetonwanne gesetzt. Diese Wanne wandert mit dem Berg mit und bildet für das Fundament der Bergstation einen Raum, in dem das Fundament je nach vorhandenen Bergverformungen verschoben, gedreht und der Höhe nach ausgerichtet werden kann.

Die Station wurde mit permanent installierten horizontalen und vertikalen Pressen für die jederzeit mögliche Neueinrichtung ausgestattet. Diese Lösung war erforderlich, da bei den gegenständlichen Verformungen damit zu rechnen ist, dass die Station jährlich mindestens 2-3 Mal nachjustiert werden muss.

 

 

Informationen über die Verwendung von Cookies!
Diese Website verwendet eine begrenzte Anzahl an Cookies, um Ihr Browsing zu verbessern. Weitere Informationen (auch über den Widerruf Ihrer Zustimmung) entnehmen Sie bitte unseren Cookie-Richtlinien. Durch Anklicken von "Akzeptieren" bestätigen Sie, dass Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Cookie-Richtlinien zustimmen und diese gelesen haben.