Details

Steg Heldenhain

Steg Heldenhain

Steg Heldenhain

Einhub 3.10.2010

Steg Heldenhain

Steg Heldenhain

Nominierung 2012

Steg Heldenhain

Nominierung zum Landesarchitekturpreis 2012

Als Ersatz für eine eher unattraktive Bahnunterführung errichten die ÖBB in Abstimmung mit der Stadtgemeinde Zell am See als Verbindung zwischen Brucker Promenade und Seepromenade eine gefällige Fußgängerbrücke.

In Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Hasenauer Architekten projektiert und konstruiert die Baucon ZT Gmbh das Brückenbauwerk vom Entwurf bis hin zu den Stahlbaudetailplänen.

Der Einhub des knapp 40 m langen Brückentragwerkes in einer auf wenige Stunden begrenzten nächtlichen Gleissperre hat hohe Ansprüche an die Detailplanung und Vorbereitung gestellt.

Informationen über die Verwendung von Cookies!
Diese Website verwendet eine begrenzte Anzahl an Cookies, um Ihr Browsing zu verbessern. Weitere Informationen (auch über den Widerruf Ihrer Zustimmung) entnehmen Sie bitte unseren Cookie-Richtlinien. Durch Anklicken von "Akzeptieren" bestätigen Sie, dass Sie der Nutzung von Cookies gemäß unseren Cookie-Richtlinien zustimmen und diese gelesen haben.